Felicitas Hoppe beim 17. Thuner Literaturfestival

Thun (CH)
20.05.2022
20:00
17. Thuner Literaturfestival

Eröffnungslesung beim 17. Thuner Literaturfestival

Felicitas Hoppe (*1960) hat in Europa und den USA Literaturwissenschaft, Rhetorik, Religionswissenschaft, Italienisch und Russisch studiert. Ihr literarisches Werk ist von einer ungezähmten Vielfalt, es umfasst Kinderbücher, Romane, Portraits, Erzählungen und Forschungsberichte. Vor allem aber ist Felicitas Hoppes Literatur, die nebst dem Büchner-Preis auch mit vielen weiteren Auszeichnungen gewürdigt worden ist, eine Literatur der überbordenden Fantasie, des atemberaubenden Ideenreichtums, des ausgeklügelten Schabernacks. Und so überrascht auch jedes Buch von Felicitas Hoppe aufs Neue, nie ist vorauszusehen, was sie als nächstes schreiben wird. Das neue Buch Die Nibelungen. Ein deutscher Stummfilm erzählt diese bekannte Geschichte neu, wobei weitaus mehr als nur der mittelalterliche Urstoff nacherzählt wird. Hoppe verteilt die Rollen neu und bezieht sich dabei nicht nur auf Tarantino, sondern verweist mit feinem Sinn auch auf die Gegenwart: sei es die Theaterszene, seien es die Medien oder der Kapitalismus – immer geht es dabei auch um die Deutungshoheit, und da weiss kaum eine die Fäden so geschickt zu ziehen wie Felicitas Hoppe.

Zur Seite des Veranstalters