HOPPE AKTUELL

Felicitas Hoppe hielt die Laudatio auf die streitbare Dichterin Meena Kandasamy aus Indien - die Kesten-Preisträgerin 2022 des PEN-Deutschland

16.11.2022 / Der diesjährige Kesten-Preis des PEN Deutschland, gestiftet vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, ging an die streitbare Dichterin Meena Kandasamy aus Indien. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Mit dem Hermann Kesten-Förderpreis wurde das Portal „WeiterSchreiben.jetzt“ für Literat*innen aus Kriegs- und Krisengebieten geehrt. Annika Reich und Dima Albitar Kalaji nahmen die Auszeichnung entgegen.

Felicitas Hoppe, Schriftstellerin und Reisende mit Indien-Erfahrung, sprach über das Werk Meena Kandasamys. Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann ehrte das Tandem-Projekt „WeiterSchreiben.jetzt“.

Zwei hochkarätige Musiker sorgten für eine ungewöhnliche musikalische Begleitung: Sava Stoianov, Trompete, vom legendären Ensemble Modern und Andrés Rosales, Gitarre/ Tiple von Bridges – Musik verbindet.

Zur Laudatio von Felicitas Hoppe.

Die Dankesrede von Meena Kandasamy, die Laudatio von Aleida Assmann sowie die Dankesrede von Dima Albitar Kalaji und Annika Reich sind auf der Webseite des PEN-Deutschland zu finden.


Felicitas Hoppe über die Sehnsucht

27.09.2022 / Wir präsentieren, bei Droschl erschienen, Felicitas Hoppes "Gedankenspiele über die Sehnsucht".

In Die Presse ist vorab ein Beitrag zum Buch erschienen.


Presse:

30.09.2022 / Carsten Hueck und Felicitas Hoppe im Gespräch zu "Gedankenspiele über die Sehnsucht" im Deutschlandfunk

06.10.2022 / Besprechung zu Hoppes Sehnsuchtsbuch von Manuela Reichart in rbb-kultur

09.11.2022 / Eine weitere Besprechung zu "Gedankenspiele über die Sehnsucht" ist hier zu finden: Ulrich Rüdenauer in MDR-Kultur. (ab Min. 10:38)


Felicitas Hoppe hält Laudatio auf Helge Schneider

26.09.2022 / Die Herbstsaison geht mit einem TUSCH an den Start: KAUFT HELGELI, LEUTE! (FAZ vom 24.09.2022) - Denn am ersten September hat Felicitas Hoppe Helge Schneider zur Verleihung des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor laudiert.

HOPPES Laudatio auf Hege Schneider


Felicitas Hoppe im Deutschlandfunk

15.09.2022 / Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe über Eremiten, Einkehr und ihre Einsiedelei. Link zum Beitrag

 


Sommerfrische und heile Welt

Die Erinnerung an eine heile Welt, die es nie gab und vermutlich auch niemals geben wird, wird vom galoppierenden Klimawandel in der hitzigen Sommerpause gerade doppelt Lügen gestraft: Seit nunmehr fast zwanzig Jahren reist Felicitas Hoppe ins Schweizer Wallis und schaut in ihrer Leuker Einsiedelei inzwischen den Gletschern beim Schmelzen zu. Für die ZEIT (Juli 2022) hat sie dazu einen Text geschrieben, der die Idyllisierung unserer Urlaubsziele auf freundliche Weise konterkariert. Zum Text


Der blutigste Krimi deutscher Literaturgeschichte. Wie Felicitas Hoppe die Nibelungensage neu erzählt!

03.02.2022 / Der blutigste Krimi deutscher Literaturgeschichte: Die Geschichte von Hagen, Siegfried, dem Drachen und ihren Kämpfen gibt es schon lang, als Mythos, Theaterstück und als Stummfilm. Die großartige Schriftstellerin Felicitas Hoppe schreibt sie jetzt neu: Spielerisch, ironisch, klug!

Zum Beitrag - BR Fernsehen - Online bis 03.02.2023